Reisemedizin

Reisemedizin2020-02-06T14:12:20+02:00

Heutzutage sind viele Unternehmer und ihre Mitarbeiter oft auf Geschäftsreise. Sowohl bei Arbeitsaufenthalten im Ausland als auch bei privaten Reisen bestehen diverse gesundheitliche Risiken. Wir sind speziell qualifiziert für die medizinische Vorsorge bei Arbeitsaufenthalten im Ausland und bieten Ihnen alle nötigen Information rund um die Reisemedizin.

Vorbeugung:
Wir bieten Ihnen vorbeugende Maßnahmen, wie zum Beispiel Impfungen, die nötig sind, um unbeschwert eine Reise antreten zu können.

Vorbereitung:
Wir bereiten Sie auf Ihre Reise vor. Dazu führen wir eine Gefährdungsermittlung für Ihren Auslandsaufenthalt unter Berücksichtigung aller Einflussfaktoren durch.

Reisemedizin Impfpass Prävent

Die Prävent GmbH ist Gelbfieberimpfstelle in Dortmund

Die Gelbfiebererkrankung ist eine schwere Virusinfektion, die hauptsächlich in Afrika, Mittel- und Südamerika auftritt und durch eine spezielle Stechmückenart übertragen wird.
Die Symptome von Gelbfieber sind ein schnellen Fieberanstieg mit Kopf-, und Muskelschmerzen sowie Übelkeit. Bei ca. 15% der Infizierten folgen Leber- und Nierenversagen. Zusätzlich können Haut- und Organbluten auftreten.

Gegen Gelbfieber gibt es keine Medikamente oder ursächliche Therapien, weshalb eine Impfung als einzige Maßnahme Schutz bietet.

Generell sollte jeder geimpft werden, der in ein Risikoland reist (hier finden Sie eine Auflistung der Risikoländer). Die Impfung muss mindestens 10 Tage vor der Einreise durchgeführt werden. Von den meisten Risikoländer wird die Gelbfieberimpfung zwingend bei der Einreise verlangt.  Laut WHO hält der Impfschutz lebenslang, einige Länder verlangen jedoch eine Impfauffrischung alle 10 Jahre.

In Deutschland dürfen Gelbfieberimpfungen nur in ausgewiesenen Impfstellen durchgeführt werden.
Hierzu ist die Prävent GmbH durch das Gesundheitsministerium autorisiert.